Zumeldung Eckpunkte Energie- und Klimaschutzgesetz

Bernd Murschel: Richtige Antwort auf die von allen
gewollte Energiewende

Pressemitteilung vom 7. Februar 2012

 

„Ein Klimaschutzgesetz im Land ist die richtige Antwort auf die von allen gewollte
Energiewende“, sagte Bernd Murschel, klimaschutzpolitischer Sprecher der grünen
Landtagsfraktion. Das Ziel einer 25%-igen CO2-Einparung in Baden-Württemberg bis
2020 bezogen auf das Jahr 1990 könne gar nicht hoch genug bewertet werden.
„Schließlich ist mit dem bundesweiten Atomausstieg und der Abschaltung zweier
Atomkraftwerke im Land nach Fukushima das Minus 30 Prozent Ziel der alten
Landesregierung nur noch die Hälfte wert“, so Murschel weiter. Die Ziele der grün-
roten Landesregierung könnten sich auch im Vergleich mit den von der
Bundesregierung anvisierten Klimaschutzzielen des Bundes sehen lassen: Hier
schlugen vor allem nach 1990 der Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft mit ihren
vielen industriellen Dreckschleudern zu Buche. Den Klimaschutzzielen des Bundes
wird das Klimaschutzgesetz des Landes nun den Weg weisen. Murschel: „Nur durch
konzertierte Aktionen und die Vorbildfunktion des Landes lassen sich die
ambitionierten Klimaschutzziele erreichen.“

zurück

Verlässliche Informationen zu Corona

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]