19.02.2016

Dr. Bernd Murschel in Weissach

Dr. Bernd Murschel diskutiert mit Dr. Andre Baumann neue Naturschutzstrategien.

Dr. Bernd Murschel begrüßte vor rund 50 Zuhörerinnen und Zuhörern den NABU-Landesvorsitzenden Dr. Andre Baumann in der Alten Strickfabrik in Weissach und hob insbesondere die gute Zusammenarbeit mit Naturschutz- und Umweltverbänden hervor. Das größte Naturschutzprojekt der Legislaturperiode ist der Nationalpark „Nordschwarzwald“, der aktuell durch die Gründung des Biosphärengebiets Südschwarzwald ergänzt wird. Bernd Murschel betonte in seiner Begrüßung den Stellenwert von Natur und Umwelt. So hat die grün-geführte Koalition die Mittel für den Naturschutz von 30 auf nun 60 Millionen Euro im Jahr erhöht. Zahlreiche Förderprogramme wurden auf mehr Tierwohl und Klimaschutz ausgerichtet. Mit der Moorschutzstrategie werden die wertvollen Hochmoore geschützt und ein erheblicher Anteil der meist landwirtschaftlich genutzten Niedermoore wiedervernässt. Damit können wir einen wichtigen Beitrag zur Speicherung von Kohlendioxid realisieren und schützen das Grundwasser vor übermäßigem Nitrataustrag. Die Neuausrichtung der Strukturpolitik unterstützt insbesondere die Ländlichen Räume. Zum Beispiel durch die Breitbandoffensive 4.0, die regionale Schulentwicklung oder die Förderung des innovativen Mittelstands durch die Förderlinie „Spitze auf dem Land“.

Dr. Andre Baumann erläuterte in seinem Vortrag, dass bereits in der Bronzezeit Waldweidewirtschaft betrieben wurde. Bauern trieben ihr Vieh in die Wälder, wo sie genug Futter, vor allem Eicheln und Bucheckern sowie Baumschösslinge fanden. So wurde die Vegetation zurückgedrängt und es entstanden hellere, teilweise parkähnliche Wälder, so Baumann. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Waldbeweidung allerdings größtenteils verboten, da das Forstwesen seitdem als staatliche Aufgabe gesehen wurde und somit im Konflikt mit der privaten Nutzung stand. Zahlreiche seltene Tierarten benötigen jedoch Waldweiden, z. B. der Ziegenmelker, die Heidelerche oder Kreuzkröten. Die Waldweiden stellen aus naturschutzfachlicher Sicht einen großen Mehrwert dar und greifen eine historische Nutzungsform auf, die aus rechtlichen Gründen bisher nicht realisiert wurde.

Andre Baumann dankte dem Abgeordneten Murschel für seine Initiative, die auch den Vorschlag der BUND-Ortsgruppe Weissach aufgegriffen hatte, für die notwendigen Ausgleichsmaßnahmen im Zuge der Erweiterung der Firma Porsche neue und standortangepasste Lösungen wie die Waldweide zu ermöglichen.

zurück

URL:https://murschel.de/archiv/2016/expand/603278/nc/1/dn/1/