Land fördert Behinderteneinrichtungen mit 8,5 Mio. Euro
Bernd Murschel (GRÜNE) freut sich über Zuschuss an GWW in Herrenberg

Pressmitteilung vom 8. Juni 2012

 

Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Baden-Württemberg voranzutreiben. Hierzu gehört das Investitionsförderprogramm für Behinderteneinrichtungen, für welches das Land in 2012 Haushaltsmittel in Höhe von 8,5 Mio. Euro zur Verfügung stellt. Mit der ersten Tranche des Förderprogramms werden zwölf Wohn- und Werkstattprojekte im ganzen Land unterstützt.

 

Dr. Bernd Murschel (GRÜNE), Landtagsabgeordneter aus dem Kreis Böblingen, freut sich, dass das Werk Herrenberg der Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH (GWW) unter den geförderten Projekten ist: „Die GWW im Kreis Böblingen sind eine herausragende Einrichtung um die Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben zu fördern. Mit der Investitionsförderung wollen wir diese Arbeit würdigen und für die Zukunft fit machen.“ Das GWW-Werk Herrenberg wird mit 179.252 Euro durch das Land unterstützt. Die Fördersumme fließt in die Modernisierung des Herrenberger Standortes, an dem über 200 Personen Montage-, Verpackungs- und Reinigungsarbeiten für Unternehmen in der Region übernehmen.

 

„Inklusion bedeutet Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe“, beschreibt Murschel den Schwerpunkt der grün-roten Landesregierung in der Behindertenhilfe. „Wir wollen, dass behinderte und nicht-behinderte Menschen ein gleichberechtigtes Miteinander in der Gesellschaft leben und dazu gehört eine faire Chance zur Teilhabe am Arbeitsleben. Die gemeinnützigen Werk- und Wohnstätten sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Miteinander“ so Murschel abschließend.



zurück

URL:https://murschel.de/archiv/2012/expand/409985/nc/1/dn/1/