Gemeinschaftsschule in Döffingen vor dem Start

MdL Murschel: Individuelle Förderung und hohe Durchlässigkeit stehen im Vordergrund

 

Der Startschuss für die neue Schulart Gemeinschaftsschule fällt im nächsten Schuljahr, und die Grund- und Werkrealschule in Döffingen wird als Starterschule mit dabei sein. „Das ist ein großer Erfolg. Wir lösen hier ein zentrales Versprechen unserer Bildungspolitik ein, für das sich die Grünen seit vielen Jahren stark gemacht haben. Davon profitieren die Kinder in unserem Land.“ so der Leonberger Landtagsabgeordnete Dr. Bernd Murschel: „Endlich können Kinder in Baden-Württemberg in einer leistungsstarken und sozial gerechten Schule für alle länger von- und miteinander lernen. Die individuelle Förderung und hohe Durchlässigkeit stehen hier im Mittelpunkt; der Sortierwahn gehört der Vergangenheit an. Dieser Schritt war überfällig: Die Gemeinschaftsschule trägt einem gesellschaftlichen Prozess Rechnung, sie wird gewünscht, und wir ermöglichen nun ihre Umsetzung“, führte Murschel weiter aus. In der Gemeinschaftsschule sei es Ziel, Herkunft und Bildungserfolg voneinander zu entkoppeln, damit jedes Kind in Baden-Württemberg gemäß seinen Talenten und Begabungen Bildungschancen wahrnehmen kann.

Murschel: „Jedes Kind ist an dieser Schule willkommen und wird als Teil der Gemeinschaft individuell gefördert. Das ist ein Paradigmenwechsel.“

Die Schulen, die zum kommenden Schuljahr starten, haben sich schon seit längerem auf dem Weg gemacht und mit individuellen Lernmethoden erfolgreich gearbeitet. „Für diese Schulen ist es ein Befreiungsschlag, endlich die Akzeptanz von Seiten der Politik zu bekommen, die sie verdienen“, erklärt der Landtagsabgeordnete. Damit beginne nun auch in Baden-Württemberg die Überwindung eines überkommenen Bildungssystems aus dem vorigen Jahrhundert. Ich freue mich sehr, dass die Grund- und Werkrealschule in Döffingen jetzt den Weg als Gemeinschaftsschule gehen kann. Das ermöglicht eine Vielzahl an Bildungschancen“, sagte Murschel abschließend.

zurück

URL:https://murschel.de/archiv/2012/expand/389151/nc/1/dn/1/