21.03.2019

P R E S S E M I T T E I L U N G

Land baut Radnetz in der Region weiter aus
Murschel und Walker: „Gut ausgebautes Netz macht Radfahren immer attraktiver“

„Der Ausbau des Radnetzes geht voran. Baden-Württemberg gilt mittlerweile als Vorbild bei der Radverkehrsförderung“, freuen sich die Grünen-Landtagsabgeordneten im Kreis Böblingen, Thekla Walker und Dr. Bernd Murschel. Der Kreis Böblingen profitiere außerordentlich gut von den heute vorgestellten Bauprogrammen des Landes für Radwege an Landes- und Bundesstraßen.
Zahlreiche Radwegemaßnahmen wurden im Bauprogramm für 2018 aufgenommen und z.T. bereits fertiggestellt: So der Radweg an der L 1361 in Bondorf-Wurmfeld. Ins LGVFG-Programm aufgenommen wurde bereits die Radwegeverbindung Bondorf nach Rottenburg- Hailfingen, ebenso wie der Radweg an der K1060 Malmsheim-Renningen, der Ausbau des Radwegs Herrenberger Straße (K 1077) westlich und auch der östlich der Schönbuchbahn, der Neu- und Ausbau des Radwegs an der K 1082/K 1011 bis Leonberg/Krankenhaus und der Neubau eines Radweges an der K 1066 von Aidlingen-Deufringen bis Kreisgrenze. Mit dabei auch die Erstellung der Radschnellwegverbindung zwischen Böblingen/Sindelfingen und Stgt.-Vaihingen, desgleichen der Neu- und Ausbau des Radwegs Leonberg-Rutesheim an der K 1082 und der Ausbau des Radweges Rohrauer Straße in Gärtingen-Rohrau an der K 1046, die Verbreiterung der Gehwege an der Ortsdurchfahrt Oberjesingen, sowie der Ausbau des Radweg-Lückenschlusses Öschelbronn in Gäufelden (K1071) und die Radschnellverbindung Böblingen - Ehningen. Ebenfalls bereits aufgenommen wurde der fahrradgerechte Umbau des Knotens Bismarckplatz in Böblingen.

Neu ins Bauprogramm hinzugekommen sind in diesem Jahr 2019: der radgerechte Ausbau der Herrenberger Straße im Abschnitt Calwer Straße bis Parkstraße in Böblingen, der Radwegeausbau an der K 1062 in Weil im Schönbuch sowie die Ausbaumaßnahme der Radweg- und Fußweginfrastruktur im Innerortsbereich der Gemeinde Bondorf.
Als anstehende Radwegmaßnahme an Bundesstraßen wurde aufgenommen der Aus- und Neubau der Radwegeverbindung Leonberg-Ditzingen an der B 295.

„Mit dem Neu- und Ausbau dieser Radwege verbessert sich die Infrastruktur im Raum Böblingen/Sindelfingen –Leonberg-Herrenberg deutlich“, betont der Leonberger Landtagsabgeordnete Dr. Bernd Murschel. „Radfahren ist ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz und dient der Gesundheit.“

„Klar ist: Wenn wir wollen, dass die Menschen mehr radeln, brauchen wir ein möglichst lückenloses Netz gut ausgebauter Wege“ so die Böblinger Abgeordnete Thekla Walker. „Unser Ziel ist es, dass auch der Weg zum Arbeitsplatz immer mehr mit dem Rad zurückgelegt wird. Pendeln mit dem Rad soll schnell und sicher sein.“

Im Rahmen des Landesgemeindefinanzierungskonzepts – kurz LGVFG - fördert das Land laut der beiden Abgeordneten auch die kommunale Rad- und Verkehrsinfrastruktur. Im neuen Programm 2019 bis 2023 wurden 124 Projekte mit einem Gesamtzuwendungsvolumen in Höhe von 30 Millionen Euro neu aufgenommen. Murschel und Walker: „Wir freuen uns natürlich besonders, dass unser Kreis gut dabei ist.“

zurück

URL:http://murschel.de/aktuelles/expand/705794/nc/1/dn/1/